How To Die Properly

Regelwerk

Hier findet ihr alle Erklärungen und Regeln zu den Spielen. Sollte durch die Punktewertung ein Gleichstand entstehen wird durch einen Wechselwettkampf entschieden.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Regelreferenten unter maxim@triajena.de

Strecken & Wettspiele

RundeTria ModusStrecken AK1StreckenAK2 & AK3Wettspiel
Vorrunde 1B&R2,5km / 0,5km5km / 1kmDosenwerfen
Vorrunde 2B&R2,5km / 0,5km5km / 1kmSeilspringen
Vorrunde 3B&R2,5km / 0,5km5km / 1kmSlalom
1/16 FinaleS&Roffenoffenoffen
1/8 FinaleS&Roffenoffenoffen
1/4 FinaleSuperleagueoffenoffenoffen
1/2 FinaleSuperleagueoffenoffenoffen
FinaleTriathlonoffenoffenoffen

Wechselspiel

Material:
• Kreide
• Helm
• Startnummernband
• Laufschuhe (mit Schnellverschluss)
Durchführung:
• Einrichten des persönlichen Wechselplatzes für Sportler A und Sportler B
• Positionierung an der Start-/ Ziellinie (2m Entfernung zum Wechselplatz)
• Beide Sportler starten gleichzeitig
• Folgende Reihenfolge ist am Wechselplatz einzuhalten:
Wertung:
1. Helm aufsetzen + Verschluss schließen
2. Startnummernband um die Hüfte anbringen
3. Am Platz in den Schneidersitz setzen, nachdem das Gesäß den Boden berührt hat,
wieder aufstehen
4. Schuhe anziehen
5. Helm absetzen und an den Wechselplatz legen
6. Über die Start-/ Ziellinie laufen
• Wer nach korrekter Ausführung am Wechselplatz die Start-/ Ziellinie zuerst überquert, gewinnt.
Alternativen: Keine!

Dosenwerfen

Material:
• 10 Dosen • Bälle
Durchführung:
• Dosen zu einer Pyramide stapeln.
• Sportler positionieren sich an Abwurfmarkierung.
• Jeder Sportler darf drei Mal werfen.
Wertung:
• Wer die meisten Dosen trifft, gewinnt.
• Bei Gleichstand: Wer die wenigsten Würfe benötigt hat, gewinnt.
Alternativen:
Zielwurfspiele aller Art. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Seilspringen

Material:
• ein Seil
• eine Stoppuhr
Durchführung:
• Sportler A springt 60 Sekunden Seil.
• Sportler B stoppt die Zeit und zählt die Durchschläge.
• Wechsel: Sportler B springt, Sportler A stoppt und zählt.
Wertung:
• Wer die meisten Durchschläge innerhalb von 60 Sekunden schafft, gewinnt.
• Bei Gleichstand erfolgt ein zweiter, entscheidender Durchgang über 20 Sekunden.
Alternativen:
Liniensprünge – breite Linie aufmalen (Kreide!), mit geschlossenen Füßen seitwärts über die Linie springen und in die Hände klatschen. Wer schafft die meisten Wiederholungen?

Parallelslalom

Material:
• ein Fahrrad pro Teilnehmer
• einen Helm pro Teilnehmer
• 10 Hütchen (oder Trinkflaschen o.ä.)
• Markierung (z.B. Kreide) für Start-/ Ziellinie
Durchführung:
• Aufbau von zwei identischen Strecken (gleiche Abstände zwischen Start-/ Ziellinie und den Hindernissen)
• Seitlicher Abstand zwischen beiden Strecken, damit beide Sportler zeitgleich fahren können, ohne sich zu behindern.
• Beide Sportler starten gleichzeitig an der Start-/Ziellinie
• Das erste Hindernis wird rechts umfahren.
• Das letzte Hindernis wird komplett umfahren und der Parcours andersrum durchfahren bis
zum Überqueren der Start-/ Ziellinie
• Es gibt drei Wertungsläufe
Wertung:
• Wer nach drei Wertungsläufen die meisten Siege hat, gewinnt.